Sonntag, 30. August 2009

Das hätte man sehen müssen!

Und leider hatte ich meine Kamera nicht zur Hand, als ich soeben in Schock mitansehen durfte, wie ein Mann mit bloßen Händen und absoluter Entschlossenheit mehrere Grashalme vom Bürgersteig des örtlichen "Music Clubs" rausriß, diese in eine ALDI-Tüte steckte und dann so schnell wie möglich mit seinem Fahrrad davonraste und das in aller Frühe. Soweit ist es schon mit Ribnitz gekommen: Menschen, die Gras klauen! Wann wird der Spuk der Wanderente ein Ende haben?!

Samstag, 29. August 2009

ERWIN BRADDOG 2 - Der Soundtrack!!!


Endlich erhältlich in limitierter Auflage, der ERWIN BRADDOG 2-Soundtrack gratis zum Download, 11 Tracks voller Actionpower, Synthesizer-Virtuositäten und Pro-Scores/Magix-Zusammenschnitten, der absolute Copyrightrechtlich-völlig-korrekte Superwahnsinn! Christian Witte zeigt's mal wieder allen! John Carpenter, Hans Zimmer, Rick Wakeman, eat your heart out!


http://www.megaupload.com/?d=PJ8FIFPI

Erwin Braddog 2 OUTTAKES!!!

Link: Erwin Braddog 2 outtakes



Viel Spaß mit den aktuellsten Outtakes zu unseren aktuellstem Film^^

Donnerstag, 27. August 2009

ERWIN BRADDOG 2 - DIE ABRECHNUNG (2009)

Endlich ist er da!
Hier die deutsche Version des neuen Meisterwerkes der Saefkows komplett uncut auf sevenload.de! Viel Spaß mit dieser genialen Action-Granate, dem aufwendigsten Film der Saefkows!

Link: Erwin Braddog 2 - Die Abrechnung



Englische Version:

Mittwoch, 26. August 2009

Schon gehört?

Der Director's Cut von Terminator Salvation bekam vor kurzem ein R-Rating wegen Gewalt- und Nacktszenen. Fesch, da kann man sich doch gleich eine BESSERE Fassung wünschen^^

Ach ja, übrigens, wahrscheinlich kommt ERWIN BRADDOG 2 morgen raus. Viel Spaß^^

Sonntag, 23. August 2009

6. Drehtag, Der Film ist im Kasten^^

Wir haben's geschafft! Innerhalb von 3 Monaten konnten wir gestern nun die Dreharbeiten zu unserem neuen Epos "EB 2" beenden:) Mit Combat Johnson kamen nun sogar noch ein paar mehr Szenen zusammen, so dass der Film am Ende eine stattliche Laufzeit annehmen wird. Denn ich befinde ich zurzeit intensiv in der Post-Production, bin gerade so bei 3/5 des Rohschnitts angekommen und bin schon bei 10 Minuten Laufzeit und da haben die "großen" Kämpfe noch gar nicht richtig angefangen. Man darf also gespannt sein, dieses Ereignis vergisst niemand so schnell (Zudem befinden sich in den 105 Minuten Rohmaterial auch ein paar herrliche Outtakes, die euch dann natürlich nicht vorenthalten werde^^)!
An dieser Stelle möchte ich mich natürlich nochmal bei allen bedanken, die diesen Film möglich gemacht haben (und damit meine ich alle meine Darsteller), ihr seid die Größten! Ich verspreche euch, dieser Film wird euch stolz machen :D
Ich hoffe so bis zum Ende nächster Woche mit dem Film fertig zu sein, dann veröffentliche ich ihn auf MyVideo (in 2 Parts), FunnyOrDie und Blip.tv (mit englischen UT), so sieht der Plan auf jeden Fall aus. Also dann, man sieht sich, ich tüftel derweil kräftig weiter.

Bis dennis dann,
euer General!^^

Mittwoch, 19. August 2009

3, 4 & 5. Drehtag zu "ERWIN BRADDOG 2 - Die Abrechnung"

So, da bin ich wieder. Und Junge, bin ich k.o! Drei Tage hintereinander lang habe ich mich mit meiner Kamera durch Mecklenburg-Vorpommern gemacht, um den Großteil der Szenen unseres neuen Films, EB 2, auf VHS-C zu bannen. Jetzt fehlen nur noch ein paar Nachdrehs für den armen Combat Johnson^^

3. Drehtag:

Da war ich in Rostock und traf gleich auf dem Bahnhof zum ersten Mal den großartigen Martin Hentschel, einen der renommiertesten Schauspieler unserer Zeit in Deutschland! Nach einigen Absprachen, allgemeinem Plaudern und der Suche nach Locations filmten wir seine Szenen mit bester Laune innerhalb der verfallensten Buden der Hansestadt ab und sogar ein kleines Photoshooting trug zur Erheiterung bei!:)
Ist wirklich erfrischend, mal mit echten Profis zusammenzuarbeiten, auch wenn's ein Mörder-Party-Trash-Film wird :D

4. Drehtag:

Mit dem Bus (Liniensprinter) machte ich mich getarnt als Rucksacktourist (plus Plastikschwert, dass oben rausguckte) auf den Weg nach Spoldershagen, meiner 2. Heimat;) Die Fahrt hatte 3,10 € gekostet, was bis jetzt so ziemlich die einzigen Budgetausgaben für den Film waren. Allerdings stieg ich mangels besseren Wissens bereits in Martenshagen aus, weshalb ich noch knapp 1,5 km zu Fuß gehen mußte, war aber nicht so tragisch^^
Dort traf ich dann auf meinen Hauptdarsteller und Cousin, Tom Nehmer!:) Wir tauschten uns zuerst gute 2 1/2 Stunden lang über alles aus, was uns in letzter Zeit so passiert war, was im Film geschehen würde und was wir so an interessanten Medien füreinander hatten;)
Danach gleich verpackte ich ihn in die typische Erwin-Braddog-Uniform ein (doch seid gespannt, Tom hat einen ganz neuen Look für den Vietnam-Helden erschaffen!) und auf ging's zum legendären Ziegenhals, einem Waldgebiet von Spoldershagen, wo wir dann ein paar CGI-Heavy-Szenen abfilmten. Die digitale Nachbearbeitung wird nachher sowieso das Schwierigste^^
Danach ging's zu Oma's Haus in Spolderhagen, wo wir weitere Szenen abdrehten, bis die Sonne unterging. Wir filmten noch ein paar Innenaufnahmen und capturten das gewonnene Material sofort ein, während Tommi mir die Wunder des "Landwirtschaftssimulator's" offenbarte. Oh, und wir haben auch ein paar Fotos geschossen^^ Aus Geheimhaltungsgründen allerdings erstmal nur Fotos von mir (Alle Rechte sind Tom Nehmer vorbehalten):


So sehe ich übrigens nicht im Film aus, die Szene kommt auch nicht drin vor^^


Kaputte Plastik-Knarre (das rostige Ding da oben drauf hält das Raustreten der Knaller immer auf bei diesem "Spielzeug")


5. Drehtag:

Fing sehr früh (13 Uhr) an und umfasste so ziemlich alle Kampfszenen. Bei dem warmen Wetter und den ganzen Kostümen wurden unsere akrobatischen Meisterleistungen schwieriger als gewohnt (zudem hatte Tommi vorher noch ein NVA-Schlauchboot aus eigener Lunge aufgepustet...Fragt nicht warum^^). Dazu kam noch, dass die Kamera zeitweise gestreikt hat, was aufzunehmen (was wir ihr schnell wieder abgewöhnten) und einiges an Kunstblut abbekam^^ Doch mit gutem Geiste haben wir auch diese Hürden bewältigt. Danach haben wir uns eine dicke Mahlzeit mit reichlich Drinks gegönnt, um das Ende der Allgemeinen Dreharbeiten zu feiern (wie gesagt, noch Nachdrehs mit Combat^^). Was ein Abenteuer.

Okay, jetzt steht nur noch ein 6. Drehtag an und natürlich die aufwendige Post-Production, die ich hoffentlich Ende des Monats hinter mir haben werde^^

Bis zum nächsten Mal, wünscht euch der GENERAL noch viel Spaß
und erhofft sich große Vorfreude von euch^^

Tschüssikowski :)

Montag, 17. August 2009

CRASHPOINT (2009) Notizenreview

Ab heute soll auf Pro7 jeden Montag die Thrilltime laufen, heisst 90 Minuten lange TV-Filme von mittelmäßiger Qualität regelmäßig um 20.15. Einfach Göttlich und perfekt für ein weiteres NOTIZENREVIEW!! Viel Spaß^^




Seite 1:




Seite 2:




Seite 3:




Jaja, CRASHPOINT...es war wirklich nur ANTS ON A PLANE ohne Ameisen, mit nem Schuss POSEIDON, ner Tube voll routinierter Schauspielerei und voller Flugzeugkatastrophenfilme-klischees. Wer nach Spannung oder Originalität sucht, ist wieder mal natürlich fehl am Platze, doch für Fernsehmüll-Observisten wie mich gut genug, um ein Artikel drüber zu schreiben^^

Bis zur nächsten Thrilltime, dann.

Ach ja, und noch was: Heute hatte ich den 3. Drehtag zu Erwin Braddog 2 mit unserem SPECIAL GUEST STAR, ich verspreche euch, dass wird ne Wucht^^

Tschüssikowski!


BONUSS!

Der General ab heute im coolsten Look of the Universe!



Bin ich jetzt ein Royal Tenenbaum?

Sonntag, 16. August 2009

Ants on a plane (2007) Notizenreview

Und wieder mal ein absoluter Geniestreich der Fernsehunterhaltung, perfekt auf RTL II zugeschnitten & direkt aus Kanada, der Flugzeugterrorschocker ANTS ON A PLANE, eine höchst originelle Idee, die jeden Zuschauer in Angst und Schrecken versetzt. Heute um 20.15 gelaufen, jetzt als Notizenreview in diesem Blog, have fun and don't let the bed ants bite ya^^




Seite 1:



Seite 2:


Finales Fazit: Ein höchst durchschnittlicher, doch von der Idee her recht amüsanter Film mit einigen unfreiwillig komischen Aussetzern. Auf Spezialeffekte, die vielleicht peinlich wirken könnten, wird weitgehend verzichtet. Für den kleinen Trash-Hunger zwischendurch eine gern gesehene Mahlzeit.

Und noch was in eigener Sache: An diesem Wochenende hab ich eine original Godzilla-Action-Figur von 1985, made in China, lizensiert durch Toho, für 4 Euronen erstanden. Sie sieht meiner Meinung nach aus wie die von Roseanne, aber macht euch doch ein eigenes Bild^^



Freitag, 14. August 2009

Good Erfolg^^

DUCK ON THE ROOF hat bei FunnyOrDie.com nicht nur schon glatt 252 views errungen, sondern ist auch auf der Frontpage unter der Kategorie "USER PICKS" gelandet und das nach gerade mal einem Tag! Ihr solltet euch das ansehen, solange es da ist, das kommt vielleicht nicht mehr so schnell wieder;) Denn auf MyVideo und Blip schaut sich irgendwie keiner das Video an! Das muss sich ändern, los!

Donnerstag, 13. August 2009

DIE BLAUE WANDERENTE/DUCK ON THE ROOF

Die Welt konnte den Fotos aus Ribnitz nicht glauben, doch dieser Film beweist die grausame Wahrheit: Ein unheimliches Ungeheuer in entenähnlicher Gestalt hat die Stadt unter Kontrolle. Gut, dass unser hauseigene Dokumentar-Regisseur Bernie Herzhog auf eigene Gefahr das böse Viech abflmte und daraus eine Dokumentation zusammeneditierte mit bilingualen Voicover. Hier die deutsche Version:


Die Blaue Wanderente - MyVideo


Jetzt die englische Version auf FunnyOrDie.com:




Und auf blip.tv, have fun^^



Link: Die Blaue Wanderente

Dienstag, 11. August 2009

Ribnitz in Gefahr!

Liebe Mitbürger, eine biologisch mutierte Kreatur hat Ribnitz-Damgarten, Ortsteil Ribnitz, erreicht. Das übelgelaunte Monster wurde zuletzt an der ARAL-Tankstelle, Richtung Rostock, auf der B105, gesichtet. Ein Amateur konnte diese schockierenden Aufnahmen mit einer Handykamera seiner Mutter einfangen, wir warnen alle Zuschauer mit Herzbeschwerden und minderjährigen Kindern das Zimmer zu verlassen aufgrund der verstörenden Natur dieser Bilder:








Das Wesen wurde von der lokalen Polizei der Gattung der blauen Wanderente zugeschrieben. Diese Spezies ist der natürliche Feind des beliebten Wanderfalkens und kommt immer pünktlich im August (bekanntlich beste Zeit für Autoverkäufe) herangeflogen (?), um die Autohäuser des Wanderfalkens zu zerstören. Mit dieser Belagerung einer Tankstelle gibt dieses Wesen nun zum Ausdruck, dass es Heißhunger auf Autos hat. Seien sie also vorsichtig, wenn sie demnächst an der B105 an diesem Geschöpf vorbeikommen, vorallem langsamere Autos sollten diesen Weg meiden.


EDIT: Ich werde mich morgen mit meiner Videokamera an die Stelle des Grauens hinbegeben und hoffentlich lebendig mit ordentlichem Filmmaterial zurückkommen:)

Montag, 10. August 2009

Fast vergessen...

Ich habe jetzt auch einen GeneralUnsichtbar-Kanal auf blip.tv erbaut: http://generalunsichtbar.blip.tv/
Dort sollen natürlich auch mal Kommentare hinterlassen, wie bei meinen anderen Kanälen auch (ist aber überhaupt noch recht schwach in der Hinsicht), also meldet euch bitte vielleicht auch an, aber bitte verbreitet die Kunde weiter, ich hab nichts gegen Mundpropaganda^^
Euch wird auch sicherlich beim Trailer unseres "geheimen" neuen Film auf dem Kanal da der Titel auffallen, "Erwin Braddog 2". Das ist die pure Wahrheit, wir drehen den 2. Teil zu Erwin Braddog, unseren alten Kung-Fu-Kurzfilm von 2007, auch wenn wir bis jetzt nur 2 Drehtage hatten (auf dem Blog nachzulesen). In den nächsten Wochen soll sich das aber endlich ändern, weil ich ja jetzt Ferien habe und mit Tommi seine Szenen als Braddog drehen will und dann noch zu gegebener Zeit ein paar Szenen mit einem special guest, Martin Hentschel :)
Auf jeden Fall kann ich noch ein paar interessante Infos loswerden: Ich schneide den Film mit Sony Vegas Movie Studio 9 Platinum Edition, der Soundtrack wird von uns selbst gemacht (im Gegensatz zum 1. Teil mit der Lalo Schifrin-Mucke), diesmal geht's um Zeitreise pur (natürlich im typischen Saefkows-Stil) und es werden noch einige zusätzliche Filmchen, also Making-Of, Interviews und sowas gemacht, jap, wir fahren das ganze Programm durch. Diesmal versuchen eine richtige filmmäßige Erfahrung (trotz VHS-C-Kamera) und hoffen, dass uns das vielleicht ein bisschen weiter den Weg ebnet, irgendwann mal etwas professionellere Scherzfilmchen zu machen. Ich jedenfalls kauf mir zu Geburtstag/Weihnachten ne DV-Kamera, hoffentlich krieg ich ne gute in die Hände^^ Wer Tipps für mich zu dem Thema hat, kann ja was in den Kommentaren dazu hinterlassen.
So, das war jetzt erstmal ne ziemliche Offenbarung, in diesem August passiert eben so einiges, ich schau gerade das Gesamtwerk Werner Herzog's durch, versuche endlich ne lästige Warze am linken Fuss nach 6 Monaten loszuwerden, war schon wieder auf einer Hochzeit, kompiliere eine DVD zum 4. Geburtstag meines Cousins Anton und schreibe Reviews fast nur noch auf Basis von Notizen, was an sich viel zeitsparender und spontaner ist als sich ständig an irgendwelche Szenen zu erinnern und so lyrisch wie möglich zu beschreiben, wenn man nicht mal mehr weiß, wie genau die Zusammenhänge waren (mein Kurzzeitgedächtnis kann schon durch leichte Ablenkung vergesslich werden, Zeichen von ADS?). Aber ich hoffe, damit habe ich mich euch Lesern (wieviele ihr auch immer seid) jetzt ein bisschen klarer gemacht, in der Hinsicht was ihr als nächstes erwarten könnt und weshalb ich soviel geheim gehalten habe^^
Bis zu weiteren Nachrichten und Reviews,
euer General

P.S.: Hier mal das Promo-Foto für den Film^^

Sonntag, 9. August 2009

xXx 2 - The Next Level (2005) Notizenreview

Ja, der Mistfilm lief auch wieder mal zur Primetime auf Pro7. Grund für mich, den alten Notizblock wieder rauszuholen und alles niederzuschreiben, was mir so auffällt. Ohne weiteres aufdringliches Getöse (wie im Film leider vorhanden), hier der Wahnsinn schwarz auf weiß:




Seite 1:



Seite 2:




X to the Z vs. x to the X to the x


Seite 3:



Seite 4:




Es reicht, einmal MOTHERFUCKER zu sagen


Finales Fazit: Ein uninteressanter Actionfilm, der zwar solide gemacht ist, aber zu sehr in uuuuuuralten Schema-F-Klischees und viel zu offensichtlichen Computereffekten versinkt, ganz zu Schweigen von den saftlosen Darstellerleistungen (Ice Cube's weißer Buddy ging mir dezent auf den Sack). Mehr als ne 4 oder 5 hätte der Film in der Schule nicht verdient, aber was hat man groß von nem Film mit Ice-Cube erwartet. Als wenn ein kleiner, dicker Mann einen überzeugenden Actionstar abgeben könnte. Da kann ich ja gleich Danny DeVito als James Bond engagieren (oder innem Remake von Inspektor Weng Weng's FOR YOUR HEIGHT ONLY^^)...

Bin ich froh, dass diese Seite ohne Hip-Hop-Musik auskommen kann, also wünsch ich lautlos gut Nacht und bis zum nächsten Mal.

Freitag, 7. August 2009

Die Höllenfahrt der Poseidon (1972) Notizenreview

So, nachdem wir 2 modernere Adaptionen des berühmten POSEIDON-Stoffs abgegrast haben, begeben wir uns jetzt zum Original-Film von 1972 zurück, dem von Irwin Allen ("Flammendes Inferno") produzierten "POSEIDON-ADVENTURE" (Originaltitel). Ich fand diese Version von allen mit Abstand am besten und das lässt sich auch in meinen Notizen wieder mal nachlesen. Viel Spaß bei dieser spontanen stichwortartigen Reproduktion des Films^^


POSEIDON AVENTURAS - Notizen

-jut, 2 Stunden-Film, da gibt's dann scheinbar mehr Handlung^^

-Ernest Borgnine, Roddy McDowell UND Leslie Nielsen as the
Captain! (SUCCESS!^^)

-Naja, das war eben ein schönes Modellboot

-Die Texttafel hat ja schon das Ende gespoilert!


-CHARLTON HESTON! Ne, warte...


-Nielsen hat Eyeliner^^


-Wenigstens sagt hier jemand den Kindern, dass sie nicht
überall rumturnen dürfen!

-Kind ist auch n kleiner Klugscheißer


-siehste, hier kommt die Katastrophe nicht aus dem NICHTS,

immerhin gibt's schon Unwetter (Omen)

-Die Krankenschwester hat ne shitty Perücke


-Borgnine und Frau hauen auf den Putz, Barfly-Style^^


-Da macht jemand Spasti-Sport (Mr. Martin)


-oh, es ist ne Reise nach Israel? EXODUS 2?


-Gene Hackman wettert gegen Religion, er wird später bestimmt

geläutert, obwohl ich hoffe, dass ihm dat nicht passiert (sieht aus wie Richard harris in ORCA)

-Ganz schön viele Schräg-Angles alà BATMAN ('66)


-jeder Mann hat hier Koteletten


-...there's got to be an morning after - Hippiegesangseinlage

(immerhin besser als Fergie)

-McDowell mag die Hippies


-Ha, da is wieder ne Schwester mit nem Bruder, die auf

Brady Bunch machen, nur more Aggro

-warum wollen alle zu nem Gottesdienst? (da sitzen auch Hippies)

is auch noch am Deck, gibt's kein anderes Programm aufm Schiff?

-Borgnine's Frau (früher Hure) will nicht mit zur Party

(warum isse dann mitgekommen?), die hat...fette Titten

-wieder morning after...sieht die ganze playlist so aus?


-Mr. Martin nimmt ne Menge Pillen zum Dinner, keiner fragt: sind

das Drogen?

-"No marriage for me, I've got a mistress...the sea."^^


-Nielsen hat n Telefon-Attachement am Dinnertisch (über dem

Laken^^)

-hat sich die kleine Susan in den Hackman verknallt?


-Nielsen heisst Captain Harris im Film (Hat er auch einen Proctor?)


-so wenigstens kenn ich jetzt die Charaktere, dass ich um ihr

Schicksal bangen kann, suck it, Petersen!

-und schon kommt die giant squall!


-Nielsen versucht die Katastrophe abzuwenden, aber er wird wohl

failen

-is aber auch ne richtig fette welle, wie passiert sowas

überhaupt?

-halten sich wieder mal mehr Leute fest als runterutschen


-"What you're doing up there, sis?!" - "That's a stupid question!"


-Weihnachtsbaum begräbt einige Leute unter sich


-McDowell is auch oben, aber da wollen se jetz auch hin, mit dem

Christbaum

-Ass, Sonofabitch...ich warte nur noch auf shit und fuck


-wirkt alles ziemlich real...auch vom Zeitgefühl her...Great Job!


-ich verstehe, warum sie im Remake Kurt Russell genommen haben,

der sieht ja genauso aus wie Hackman hier

-sind da überhaupt Schwarze auf dem Schiff?


-SUSAN TRÄGT HOTPANTS!


-ach, da ist ein Schwarzer!


-"A fat woman like me can't climb"


-wow, menschliche Gefühle, suck on it, Petersen!


-wenigstens kann die Sängerin hier wirklich schauspielern


-ha, hackman muss der oma auch den arsch fassen^^ eine Tradition,

die bis zu Rutger Hauer ging

-in dieser version geht's mehr um das Schicksal der Menschen, als

"dem Spektakel der Katastrophe"....suck it, Petersen!

-"It is true, you pappa's Ass!"

-Hackman versucht imständig, den Rest der Gäste nach oben zu
kriegen, doch die wollen nicht, schon explodiert der Ballsaal und die Leute werden geflutet, jetzt wollen mehr nach oben, doch sie schaffens nich, tja pech jehabt

-ziemlich düsterer shit fürn pg-film


-die müssen durch nen brennenden Raum wieder mal


-offenbar weiss der junge alles über das schiff (jemand hat ihm

das komplette schiff schon mal gezeigt!)

-gene hackman's jackett braucht beim wurf dank fraglicher

schnitttechnik länger zum fliegen als im normalen leben^^

-seit wann hat mcdowell ein gebrochenes bein?


-die sängerin schreit incoming wasser so an, als wär's n monster

aus den 50ern (sind ja auch Leichen mit drin^^)

-jetzt geht's durch die lüftungsschächte, die oma glaubt die

ganze zeit, sie wär zu fett (mehr wasser kommt rein=Suspense)

-müssen dann ne leiter hoch


-frau von borgnine hat nur panties an, er sieht das von unten

und lacht sich eins^^ (the perverted 70's)

-sängerin trägt auch hotpants, yay!


-mcdowell stirbt durch explosion


-"there are other people still alive!", aber die gehen alle die falsche

Richtung, weil alle nem Arzt folgen, der mehr weiß, als er eigentl. wissen kann...trotzdem entsteht streit in der truppe, weil man sich nicht wirklich entscheiden kann, wo es weitergehen soll

-hackman hat 15 minuten auf eigene Faust zeit, um zu gucken,

ob man dort lang kommt, wo er mit den anderen hin will, die suchen derzeit nach proviant

-susan kommt hackman hinterher, man kommt dem weg leider nicht
weiter, sie suchen weiter

-noch 40 minuten film


-hackman findet aber noch nen weg durch die decke, da guckt er

ersma nach

-sängerin hat wieder emotionalen breakdown, doch mr. martin

gibt ihr die confidence zurück, allrite!!

-der junge muss aufs klo, is alles umgedreht natürlich,

warum liegt nirgendwo kacke rum und jauche-gestank über den er sich beschweren sollte;)

-Hackman kommt zurück, sein weg is ok, doch der Junge brauch

mal wieder länger, es kommt wieder Wasser durch, doch jetz müssen ersma alle die Luke hoch, aber für Hackman's neuen Weg müssen se jetzt tauchen^^

-oma will als erstes tauchen, weil sie n tauchchampion früher

war, doch hackman geht zuerst (Oma gibt an mit ihren Tauchkünsten)

-hackman wird derweil von nem stück Metall begraben

Oma taucht zur Rettung (Hackman kann aber gut lange Luft anhalten)

-Oma kriegt Herzinfakt beim Auftauchen, große Abschiedsrede an

Hackman von ihr, der is richtig richtig traurig darüber

-soundtrack klingt gerade wie JOHN CARPENTER'S THE THING


-sängerin kann nicht schwimmen (alle anderen müssen ja jetz

auch tauchen), Mr. Martin will ihr natürlich helfen, sie soll sich einfach an ihn klemmen beim runtertauchen, sie schaffen's dann auch

-Hackman sagt: nur noch eine Luke nach draussen...zu den Propellern

(keiner ist unterkühlt von dem ganzen getauche im film?)

-Frau von Borgnine stirbt, weil sie ins feuer gefallen ist,

gibt hackman die schuld, bricht in tränen aus

-heisser dampf bricht an der luke aus


-Hackman rantet gegen Gott an, hängt annem Rad, schreit sich

einen ab, dreht dran und macht den Dampf damit aus, wirft sich selbst ins brennende Wasser, alle rasten aus

-Mr. Martin appelliert an Borgnine, dass er seinen Arsch bewegen
soll, um die kack-Luke aufzumachen

-die Luke führt nicht sofort nach draussen, der Junge sagt,

der Stahl ist hier am dünnsten und siehe da, von draussen schneidet ein Rettungsteam den Stahl auf und sie sind safed!

-Fliegen mit dem Heli davon, Schwarzblende-Abspann


ENDE

Music by John Williams

Casting by Jack Baur


and Leslie Nielsen as the Captain





Da haben wir's, die beste Verfilmung des Stoffes, sowohl spannungsmäßig als emotional. Davon sollten sich manche Produktionen (vorallem die Remakes) mal ein paar mehr Scheiben von abschneiden. Ich für meinen Teil hab jetzt erstmal genug von Poseidon, ich hab mir wohl mal eine kleine Pause verdient;) Bis zum nächsten Mal, der General
and Leslie Nielsen as the Captain

Ach, F**K!

2009 ist ein scheiß Jahr für gute Leute in Hollywood, die schon lange nicht mehr in Gespräch waren. Es ist furchtbar, dass sie in letzter Zeit nur auf diese Art wieder in die Schlagzeilen kommen. Leider Gottes hat heute in New York bei einem Spaziergang den Screenwriter/Director von Klassikern wie DIE SCHRILLEN VIER AUF ACHSE, BREAKFAST CLUB, MR. MOM, L.I.S.A. - DER HELLE WAHNSINN, KEVIN ALLEIN ZU HAUS, FERRIS MACHT BLAU und weiteren Meisterwerken, JOHN HUGHES, im Alter von 59 Jahren, ein Herzinfakt ereilt. Der in Lansing, Michigan geborene Komödienschreiber hinterlässt zwei Söhne, James und John.



R.I.P. John Hughes (18.02.1950 - 06.08.2009)

Donnerstag, 6. August 2009

Hoppla^^

Es scheint nach unserem letzten Eintrag eine kleine Änderung in unserem Rating gegeben zu haben, offenbar hatten wir plötzlich einen minimalen Zuwachs an Schimpfwörtern, weshalb wir nun:

OnePlusYou Quizzes and Widgets

, also nicht mehr jugendfrei für Amerikaner sind. Grund dafür sind die Verwendung der Wörter: sex (4mal), fuck (3mal), sexy (2mal), kill (1mal) [was ist mit punch passiert?)
Also, fickt euch, Kinder von Amerika, wir haben jetzt die totale Meinungsfreiheit und you can suck it!

An alle Deutschen: Niemand unter 12 Jahren! Wir sind verdammt edgy!
Deshalb ist INGLOURIOUS BASTERDS in Deutschland ab 16 und in USA Rated-R^^

Ach ja...

...an alle besorgten Mütter und Väter Amerika's, die ihre Kinder von für deren Alter ungeeigneten Websites fernhalten wollen: Sie können sie bedenkenlos auf diesem Blog surfen lassen, denn er ist hundertprozentig:

OnePlusYou Quizzes and Widgets

Und zwar, weil hier insgesamt 2-mal das Wort Sex und einmal das Wort Punch vorkam. Beachten sie nicht das langgezogene Fuck in einem Blogeintrag, die vielen Tittenbilder, zahlreiche deutsche Schimpfwörter und Christina Lindberg's nackter Arsch in meinem Banner. Hier ist ihr Kind sicher vor Obszönitäten.

An alle Deutschen da draussen: Niemand unter 12 Jahren, wir haben unsere Standards ;)

LASKO - DIE FAUST GOTTES (Pilotfilm 2006) Notizenreview

Yeah, yeah, yeah, Lasko - Die Faust Gottes lief heute wieder auf RTL (in Spielfilmlänge) und hat mich wiedermal so begeistert, dass ich ein knapp 3 1/2-seitiges Notizreview veröffentlichen muss! Hier nun also meine Erlebnisse mit dieser deutschen Martial-Arts-Action-Produktion von AXEL SAND!




Seite 1:




Seite 2:




LASKO - DIE FAUST GOTTES!



Seite 3:


Seite 4:




LASKO - DIE FAUST GOTTES!



LASKO - DIE FAUST GOTTES!



Im Großen und Großen ein jugendfreier Christen-Abklatsch von "Alarmstufe: Rot 2", der aber ne Menge Spaß macht und mit dem (gerade) recht unprofessionell synchronisierten Blinden eine absolut brüllend-komische Nebenfigur besitzt. KULT! und SCHUND!, Seite an Seite, das ist perfektes TV!

Poseidon (2006) Notizen-Review

Nachdem ich heute kurzzeitig das Anschauen meiner Kopie von WALL STREET so gegen 1 Stunde und 10 Minuten im Film abbrach (er wurde mir einfach zu eintönig) und gestern von FALLING DOWN nur die Szenen mit Michael Douglas-rastet-aus ansah (ansonsten hat der Film echt nicht mehr zu bieten, es geht immer nur Er-rastet-aus-SCHNITT-Robert Duvall's Subplot-SCHNITT-Rastet aus-SCHNITT-Subplot etc. und das reicht nicht für einen guten Film; 8,16 auf Ofdb? Ihr wollt mich wohl verarschen), hatte ich erstmal wieder die Schnauze voll von Michael Douglas und schaute mir stattdessen POSEIDON von Wolfgang Petersen, 2006, an, um zu gucken, wie er den Vergleich mit gestrigen POSEIDON-ANSCHLAG-Fernsehfilm besteht. Anstatt wieder mal ein normales Review zu schreiben, habe ich mich im traditionellen Poseidon-Style dazu entschlossen, wieder nur meine Notizen, die ich während des Anschauens des Films gemacht habe, zu veröffentlichen. Und im Nachhinein könnte ich glatt behaupten, dass das Drehbuch auch nur notizenhaft geschrieben wurde, so kurzlebig und vorbeirauschend die Handlung des Films ist. Diesmal hab ich allerdings am Computer geschrieben, weshalb man es zumindest leichter lesen kann als meine Handschrift. Viel Spaß:)


Gut, dass Michael nicht in diesem Film mitschwimmt, sonst hätt ich ihn heute ausgemacht





Notizen - Poseidon (2006)

-CGI-Schiff & Meer besser animiert als P.-ANSCHLAG, aber noch kein PS3-Niveau

-kein richtiger Zugang zu Charkateren, die zum Großteil Dumpfärsche sind (recht irreale Gespräche)

-zuviel Hip-Hop irgendwie

-richtig richtig richtig grausam: Fergie's Gesangseinlage

-schlechtester Wolfgang Petersen-Film, den ich bis jetzt gesehen habe und es sind gerade mal 10 minuten vergangen

-jetzt singt Fergie auch noch ne Balllade, NEEEEERRRRVVV!!!!!

-ne Eurotrashdisco ist auch an Bord

-JETZT AUCH NOCH J-Lo's"LET'S GET LOUD", Gott-sei-dank ohne Fergie-Gesang (in den Outtakes vllt.?)

-Richard Dreyfuss interessantester Charakter, doch schwuler Ohrring

-der Typ aus "Heuschrecken" (Kirk B.R. Woller) spielt auch mit!

-Klaus Badelt-Mucke so pathetisch wie PEARL HARBOR

-aus irgendnem Grund kommt Petersen's DER STURM auf die Poseidon zu
-Endlich schaltet jemand der Fergie das Mikro ab

-und wieder halten sich einige Leute im Ballsaal fest, anstatt runterzurutschen (am Ende ist nur noch n Junge da oben)

-sieht alles aus wie Emmerich's 2012, das Schiffumdrehen

-ich kenn die Charaktere nicht gut genug, um um ihr Schicksal zu bangen

-FERGIE hat überlebt...fuuuuck

-der scheiß MTV-Sunnyboy hat meinen Vornamen!

-HA, Kurt Russell "used to be a fireman", BACKDRAFT sag ich nur^^

-sah recht lustig aus, wie die Leute n Stromshock bekommen haben

-Schwarzer aus DER NEBEL weiß irgendwie alles über die Flut und wie man sich verhalten soll, is ihm das schon mal passiert (und spielt der Typ immer solche Charaktere, mal ehrlich, das ist fast derselbe Typus wie in DER NEBEL!)?

-Der Junge hat einen beschissenen Darsteller

-Captain will alle im Saal haben, doch Russell will seine Tochter finden, zu jedem Preis...okay, er ist der Held...typisch...

-Geht alles recht schnell voran hier storytechnisch, ist schon ne Umstellung von P.-ANSCHLAG

-Kevin Dillon hat auch überlebt

-ganz schön viele Leichen...ist das noch FSK 12 oder GHOST SHIP?

-is ungewöhnlich, Charaktere so schnell schalten zu sehen, wenn man das letzte Mal Guttenberg in so 'nem Szenario gesehn hat

-in nem Fahrstuhlschacht müssen auch alle wieder über ne Impro-Brücke einzeln gehen (auch einzeln gefilmt)

-CGI-Tisch fliegt zur Kamera (hätt man das nich einfach umgedreht abfilmen können, hätte Renderzeit gespart)

-1. Tote: mexikanischer Koch (fliegt explodierenden Schacht runter - CGI - weil Dreyfuss sonst mit draufgegangen wär)

-Kevin Dillon is voll der Macho, im BLOB ('88) war er besser und nicht so pseudo-Nic-cage
-schon treffen alle aufeinander (Russell u. Tochter, bli-bla-blubb)

-schiff ist wohl doch nicht so groß wie die CGI-Animation vermuten ließ (obwohl wir uns durch so ne eeeeewig lange Kamerafahrt gedulden mussten)

-So, schon 38 Minuten rum, hol mir erstma n Eis...

-...und Eistee, währenddessen erfahren wir mehr über den Background einiger Charaktere, frage mich ob noch aufgeklärt wird, ob die Flut Absicht war oder nich (Mystery...)

-Josh Lucas sieht aus wie Bradley Cooper in HANGOVER, ist aber ein schlechterer Darsteller

-Kevin Dillon is ein beschissener Comic-Relief ("MONKEY-BOY, uh- uh-uh") und säuft Whiskey aus nem Flachmann (bestimmt wird er später noch moralisch geläutert), doch jetzt nervt er erstmal jeden, Russell verprügelt ihn fast

-er verliert seinen Flachmann, schreit NOOOO!!! und wird von nem Motor, der von der Decke fliegt erschlagen, der explodiert (JO!)

-wow, Russell's Tochter will nebenbei den Christian heiraten, zurück zur Action, Josh Lucas springt ins brennende Wasser, schaffts und baut ne Seilwinde übers brennende Wasser am anderen Ende(is er YOR?!)

-Glas des Ballsaals bricht, alle sterben (plus Fergie:)

-der Film sollte sich mehr Zeit mit allem lassen, da ist ja konstant irgendwas dramatisches am Laufen - strengt an sowas!

-Bisserl mehr Exposition wär besser gekommen (kommt mir vor, als würde ich bis jetzt nur die 2. Hälfte eines Films sehen - mein Gott, selbst Michael Bay kriegt das besser hin!)

-nette Kameraeinstellung von Boobies (mehr als offensichtlich)

-Lüftungsschacht füllt sich mit Wasser (mit besserer Inszenierung könnte es sogar klaustrophobisch wirken)

-mann, dat geht hier alles viel zu schnell, man kann sich in keine Situation richtig einfühlen (und ich vergleiche jetzt mit ganz normalen Filmen und nicht dem P.-ANSCHLAG)

-wow, schon 1 Stunde vergangen - ging schnell - würde ich den im Kino sehen, würde ich mich wahrscheinlich betrogen fühlen)

-also Petersen müsste eigentlich wissen, wie's besser geht (siehe DAS BOOT!!!)

-jetzt müssen se auch wieder tauchen, um irgendwo hinzukommen (gut, dass das alle immer können und wollen und so lange Luft anhalten können; mir wär das alles zuwider)

-die Mexikanerin bleibt beim Tauchen an nem Kabel hängen und kriegt n Elektroshock (mit Blut!), Dreyfuss versucht sie zu retten (1. Anflug von echter Spannung), Russell versucht Wiederbelebung, funzt nich, alle weinen, denn sie ist tot ; Russell: "Come on, everybody" und das Kapitel ist auch beendet....so läuft das in diesem Film

-überrascht es wirklich noch jemanden, dass sie überall im Schiff Leichen finden? Warum macht der Film dann immer wieder so ein großes Getöse drum (musikalisch und kameraeinstellungstechnisch)?

-Gibt's eigentlich schon in irgendnem Vergnügungspark n Poseidon-Adventure-Wasserpark? Müsste doch Spaß machen!

-jetzt fängt alles an zu explodieren, weil das Schiff sich am Heck hebt (wenigstens kein CGI-Feuer), dadurch bekommen unsere Survivors noch mehr Wasser in die Fresse

-jetzt gehen sie nach oben ans Heck (ausser Josh Lucas, der holt jemand vom Team hinten ab, der dorthin geschleudert wurde, danach gehen se beide nach vorne)

-Dreyfuss wird vonner Luke ausgeknockt, die von den Schiffsschrauben beim Öffnen "beschleunigt" wurde (da habt ihr euren Ausgang, Leute)

-Josh u. die Andere suchen derweil den Jungen, der irgendwie hinter Gittern gekommen ist (er sagt nicht, wie und niemand weiß das auch), während sich alles voll mit Wasser füllt

-Kurt Russell taucht irgendwo hin, um die Schiffsschrauben zu deaktivieren, doch ihm geht am Ende die Luft aus/speit sie aus vor Aufregung (???, irgendwann musste das ja passieren)

-der Junge wird gerettet, Lucas und co. kommen hinterher; Russell konnte die Schiffsschrauben kurzzeitig aufhalten, sie machen die Luke nochma auf; doch schon sind die Schrauben wieder an, mehr Wind=mehr Explosionen (?), aber das lässt dem Lucas Zeit ne Gasflasche in die Schrauben zu schleudern = Dinger gehen kaputt, also können se ohne
Probleme nach draussen, springen alle ins Wasser zu einem Rettungsboot, das zufällig da schwimmt (?)

-müssen ganz schnell drin rudern, damit das Schiff sie im Fallen/Sinken nich erwischt und...sie schaffen's

-Werden von Helikoptern gesichtet.

ENDE
...
...
9-MINUTEN ABSPANN MIT FERGIE-BALLADE, AAAAAAAHHHH!!!!

(alos wenigstens hatte der P.-Anschlag nen Grund, warum das Schiff sich drehte)



Jupp, da haben wir unseren Big-Budget-Hollywood-Katastrophenfilm, der daherkommt wie TITANIC ohne Seele und Charakter-Exposition. Armer Wolfgang Petersen, sonst macht er doch gute Filme, aber diesmal hat er versagt...oder das Studio hat dabei nachgeholfen. Im Vergleich mti dem POSEIDON-ANSCHLAG stinkt dieser Film hier leider ab, denn dort gab es abwechslungsreichere Handlung, cheesy-Kultschauspieler über die man lachen kann, ein gutes Stück mehr Zeit und vorallem C. Thomas Howell.
Echt schade, dieser Film hätte eine richtig schön ausgewalzte, emotionale Zerstörungsorgie werden können. Aber das hat ja TITANIC schon gemacht^^ Naja, vielleicht mit n bisserl mehr Michael Bay-Input wäre das denn dahergekommen;)